Montag , 25 September 2017
Home » Erfahrungsberichte – Test-Berichte: Strom Anbieter Wechsel

Erfahrungsberichte – Test-Berichte: Strom Anbieter Wechsel

An dieser Stelle möchten wir ihnen gerne einige Erfahrungsberichte bzw. Test-Berichte über den Wechsel des Stromanbieter anbieten. So können sie sehen wie einfach der Wechsel des Stromanbieters tatsächlich ist, aber auch was für Probleme es geben kann.

Schicken sie uns auch ihren Erfahrungsbericht bzw. Test-Bericht zum Strom-Wechsel. Wie haben sie ihren Anbieterwechsel erlebt? Was haben sie gemacht? Wie haben sie ihren neuen Anbieter gefunden?

9 comments

  1. Interessante Erfahrungsberichte. Ich habe meinen Stromanbieter auch ganz unkompliziert das Internet gewechselt und spare jetzt jährlich 250 Euro.

  2. Kann einen Wechsel nur empfehlen und empfehle da diesen Preisvergleich für Gas als auch für Strom, bin zufrieden!

  3. ACHTUNG VOR FLEXSTROM. Die Angebote sind reine Lockangebote. Der Neukundenrabatt wird nur gezahlt, wenn der Kunde nach 12 Monaten noch nicht gekündigt hat oder von Flexstrom gekündigt wurde. Punkt 7.2 AGB. In der Zeit hat Flexstrom aber bereits einmal nach 3 Monaten und einmal nach 12 Monaten die Preise erhöht und war damit 200 teurer als ursprünglich angeboten….

  4. Ich bin dabei zu wechseln. Mein Ex-Stromlieferant hat die Kündigung angenommen, dann kam plötzlich ein Vertrag, in dem sie mich als Neukunden begrüssten. Neue Vertragsnummer, neuer Abschlag. Die erforderliche Genehmigung des Netzbetreibers lässt auf sich warten. Der neue Anbieter – preislich ok, aber telefonisch oder via E-mail nur schwer erreichbar. Habe mir alles leichter vorgestellt.

  5. FlexStrom „einfachclevergünstig“… aber nur für FlexStrom

    Wenn Sie ein Schnäppchen machen wollen:
    Schliessen Sie einen 12 monatigen Stromvertrag mit FlexStrom ab (siehe Verivox), kündigen sie umgehend (schriftlich per Einschreiben mit Rückschein) und verlangen Sie nach Vertragsende den vertraglich zugesicherten Bonus – notfalls per Gericht!
    Wenn Sie nicht so clever sind…. Finger weg von diesem Anbieter !!
    Drei Monate vor Ablauf des ersten Jahres erhalten Sie Rechnung für das zweite Jahr – Preissteigerung 47% ! Sie habe knapp zwei Wochen um zu kündigen – wenn nicht haben Sie Pech gehabt.
    Die Kündigungsfristen werden Ihnen nicht mitgeteilt – auf den Schreiben finden Sie keinerlei Hinweise – um die bei Vertragsabschluss gültigen Kündigungsfristen zu ermitteln sind umfangreiche Internetrecherchen erforderlich…
    „Kündigungsfrist bei Preiserhöhung 4 Wochen zum Vertragsende“ – nicht bei FlexStrom! Hier haben Sie 8 Wochen – dass erfahren Sie i.d.R. dann wenn diese Frist abgelaufen ist.
    „einfachclevergünstig“ – der Spruch stimmt – leider nicht im Sinne des Verbrauchers!
    Schliessen Sie einen Vertrag mit FlexStrom und handeln Sie entsprechend Absatz 1.
    Wenn Sie nicht so „einfachclevergünstig“ sein wollen – lassen Sie die Finger von diesem unseriösen Anbieter.

  6. Habe mir nur auch endlich überlegt, den Anbieter zu wechseln, denn das Sparpontential ist ja wirklich enorm!
    Ein Freund hat mir dieses Portal empfohlen, da dort auch viele Informationen rund um das Thema Strom zusammen getragen sind.

  7. Anbieterwechsel: ein
    Erfahrungsbericht

    Guten Tag,

    in den letzten 5-6 Jahren habe ich viermal den
    Stromanbieter bzw. Gasanbieter gewechselt.

    Leider sind meine Erfahrungen
    so, dass ein Wechsel keineswegs so problemlos über die
    Bühne geht, wie in der Werbung suggeriert!

    Kein einziger meiner Wechsel funktionierte problemlos. Im Gegenteil:
    jedesmal gab es erhebliche Probleme,
    die meistens wie folgt sich darstellten:

    1. der angegebene neue
    Liefertermin wird nie eingehalten

    2. der
    neue Anbieter kündigt dem alten, dieser akzeptiert
    die Kündigung aber nicht, da angeblich kein Vertragsverhältnis vorliegt

    3. der alte
    Anbieter hat angeblich keine Kündigung vom neuen erhalten

    4. der Netzbetreiber verweigert seine Zustimmung

    5. durch die Verzögerungen
    aller möglichen Art wird der Kündigungstermin beim
    alten Anbieter nicht eingehalten, sodass weitere längere Zeit
    vom alten,
    teureren Anbieter bezogen werden muss

    und anderes mehr.

    Dies bedeutet, dass es einer
    Vielzahl nerviger emails und Telefonaten
    bedarf, bis der Wechsel
    endlich vollzogen ist.

    Man muss sehr starke Nerven haben, um diese
    permanenten Probleme durchzustehen. Im
    übrigen ist dies auch mit höheren Kosten
    verbunden, da die Grundversorgung ja nicht unerheblich teurer ist
    und sich der Wechsel -entgegen
    ursprünglicher Zusagen-
    oft über Monate
    hinzieht.

    Diese
    Probleme wurden
    mir auch von den
    „Hotlines“ der Anbieter (die
    im übrigen sehr schwer
    erreichbar sind – ewig lange
    Wartezeiten-) grundsätzlich
    bestätigt.

    Ich bin
    überzeugt, dass viele
    Energiebezieher sich einen
    Wechsel sehr überlegen würden, wenn
    sie wüssten, wecher Ärger
    auf sie zukommt.

    Viele
    Grüße

    W.G.

  8. Stromanbieterwechsel mit Tücken und Tricks der Anbieter
    Ich wollte meinen Stromanbieter über check24 wechseln. Der neue Anbieter extraenergie sollte für mich kündigen. Obwohl ich diesen Prozess 12 Wochen vor dem Laufzeitende meines alten Vertrags, der eine Kündigungsfrist von 8 Wochen hatte, einleitete, gelang es dem neuen Anbieter nicht bei almado zu kündigen. Grund: almado tat erst so, als wäre ich als Kunde unbekannt, dann behauptete almado, mein Vertrag hätte eine längere Laufzeit, schließlich hieß es, der Netzbetreiber könne nicht zustimmen. Das ganze wurde auf diese Weise so hinausgezögert, dass sich mein Altvertrag um 1 Jahr verlängerte.
    Ich kann nur bestätigen, was andere Verbraucher auch schon erleben mussten, nämlich dass die Anbieterfirmen oft ein schmutziges Geschäft mit dem Kunden betreiben!

  9. Bin auch über Check 24 an Extraenergie als Stromanbieter gekommen.
    Resümee:
    Lieber nicht, es gibt bessere. Steckt mit verschiedenen Namen hinter der gleichen Firma.
    Rückzahlung müssen angemahnt werden.Der Netzbetreiber kommt als Ableser mal hier und da
    zum Zuge. Hier Ablesung verspätet. Kalkuliert !
    Angaben im Kundenportal nur Augenwischerei.Das Geld alles sehr frühzeitig abgehalten. Endrechnung
    verzögert.
    Hier hat man wohl auch Erfahrung mit Rückbuchungen !?
    Übrigens die Erstgenannten Vermittler haben die Tänzer aufgegeben.
    Machen jetzt mit Promis !
    Verluste ? Können ruhig mal anfallen.Wird dann von einem Unternehmen aufs Andere,dank Steuergesetz
    geschoben oder auf Pleite verschoben.
    Gute Erfahrung ? Ja mit Internet-Firma wo wirkliche Größe hintersteht. Hat wenige Buchstaben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.