Montag , 25 September 2017
Home » Preis » Erhöhung der Strompreise durch Eon

Erhöhung der Strompreise durch Eon

Die Strompreise vieler Stromanbieter wurden bereits zum Jahreswechsel angehoben. Jetzt zieht auch E.on nach. Im März und Mai werden in mehreren Regionen die Strompreise von Deutschlands größtem Versorger erhöht. Einige Millionen Kunden sind von diesen Erhöhungen betroffen.

Ein Unternehmenssprecher kündigte für drei regionale Tochterunternehmen zum 1. März 2011 höhere Preise an. Weitere drei folgen am 1. Mai 2011. Im einzelnen sind das Eon Bayern, Hanse, Edis, Avacon, Westfalen Weser und Westfalen Mitte. Im Durchschnitt soll es dabei um 5,5 Prozent teurer werden. Bei einen Jahresverbrauch von 3500 kWh liegen die Mehrkosten pro Jahr bei 48 Euro.

Als Grund werden gestiegene Kosten wie z.B. durch die Ökostrom-Abgabe angegeben. Dank gesunkener Beschaffungspreise fällt die Erhöhung nach eigenen Angaben nicht noch höher aus.

Damit haben jetzt schon hunderte Stromversorger ihre Preise zum 1. Januar 2011 erhöht. Im Februar, März, April und Mai folgen weitere bereits angekündigte Erhöhungen. Im Durchschnitt sind die Preise um etwa 7 Prozent gestiegen.

Wer noch keinen Vergleich der Strompreise in der eigenen Region durchgeführt hat sollte dies unbedingt machen. Über die Eingabe von Postleitzahl und jährlichen Stromverbrauch kann in wenigen Minuten ein Überblick über die verfügbaren Stromanbieter in der Umgebung eingeholt werden. Ein Wechsel kann einfach und unkompliziert direkt Online beantragt werden. Der neue Stromanbieter kümmert sich dann um die Details des Wechsels.

One comment

  1. hallo ich hab zum 1 april neuen anbieter .yello strom…… wenn eon noch mehr kunden verliehren will sollte sie malwas gutes an den kunden machen .senken der preise ..und kunden nah..auch mal öfters zähler ablesen lassen .erst nach 6monaten kam die erste person zum lesen……….unglaublich………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.