Montag , 20 November 2017
Home » Tipps » Wann kann man den Stromanbieter wechseln?

Wann kann man den Stromanbieter wechseln?

Wann man den Stromanbieter wechseln kann hängt von einigen Faktoren ab. Hier eine kleine Übersicht.

Stromvertrag beim örtlichen / lokalen Versorger im Grundversorgungstarif
Bei einem Tarif in der Grundversorgung kann man monatlich wechseln. Da diese Tarife meist zu den Teureren zählen, sollte man sich unbedingt mal auf dem Strommarkt umsehen und im Internet einen kostenlosen Vergleich durchführen. Dadurch kann dann jeder selbst einschätzen, ob der eigene Grundversorgungstarif zu teuer ist oder nicht.

Preiserhöhung des Stromanbieter
Durch eine Preiserhöhung des Stromanbieter hat man gesetzlich festgelegt ein Sonderkündigungsrecht. Bekommen sie ein Schreiben von ihrem Anbieter sollten sie sich möglichst bald umsehen, ob es günstigere Anbieter gibt. Ein Wechsel des Strom Anbieter ist im Internet über die zahlreichen kostenlosen Vergleichsrechner schnell und einfach möglich. Bitte beachten sie, dass die Sonderkündigung nur für einen bestimmten Zeitraum gilt. Dieser wird üblicherweise bei der Mitteilung der Preiserhöhung ebenfalls genannt. Sollte dies nicht der Fall sein prüfen sie die Klauseln ihres Stromvertrag. Teilweise wird ein Zeitraum von 2 Wochen für die Sonderkündigung angeboten, teilweise sind es 4 Wochen.

Stromvertrag mit Mindestvertragslaufzeit
Hier sollten sie in ihrem Stromvertrag nachsehen, bis wann sie vor dem Ende der Mindestvertragslaufzeit ihren laufenden Stromvertrag kündigen müssen. Ansonsten verlängert er sich meist automatisch um eine weitere Periode (oft 6, 12 oder 24 Monate).

5 comments

  1. Kurz und knackig – so müssen Informationen vermittelt werden! Unverständlich, dass o viele die Chance zum Wechsel nicht nutzen…. Dabei sind Einsparungen bis zu 60 % keine Seltenheit – haben wir selbst schon vermittelt.

  2. Das Wechseln des Stromanbieters ist mittlerweile Standard geworden. Natürlich ist es wichtig, dass man gerade bei sehr günstigen Angeboten genau in die AGB schaut. Ansonsten spricht nichts dagegen, sich jährlich oder alle zwei Jahre auf dem Strommarkt umzuschauen. Ähnlich mache ich es auch mit Versicherungen. Zum Beispiel im KFZ-Bereich lohnt es sich, jedes Jahr eine neue Versicherung abzuschließen.

  3. Mein Mann machte immer einen riesen Aufstand, es wäre soooo schwierig den Stromanbieter zu wechseln. Gut, daß ich diese Seite gefunden habe. Habe es ausgedruckt und ihm gleich unter die Nase gehalten! 🙂 Danke.

  4. Ich bin bei E wie Einfach habe jetzt die Jahresrechnung mit Nachzahlung (249,00Euro)-kann ich trotzdem den Anbieter trotzdem Wechseln (vertrag wurde im Monat 09) abgeschlossen?
    Wenn ich jetzt Anbieter wechseln würde, mehr als 200 Euro sparen.

  5. Hallo,
    wann der Anbieter gewechselt werden kann hängt vom abgeschlossenen Vertrag ab. In der Grundversorgung kann man immer monatlich wechseln. Teilweise auch bei anderen Verträgen. Viele Stromverträge laufen allerdings 12 Monate und verlängern sich dann automatisch. Daher einmal den Vertrag prüfen.
    Bei einer Preiserhöhung steht dem Kunden übrigens grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht zu. Dies aber auch nur für einen begrenzten Zeitraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.