Mittwoch , 26 Juni 2019
Home » Allgemein » Wie wechselt man den Stromanbieter?

Wie wechselt man den Stromanbieter?

Viele Menschen beschweren sich heute über die stetig steigenden Strompreise. Allerdings vergessen viele, dass sie als Kunde jederzeit die freie Wahl des Stromanbieters haben. So hat sich in den letzten Jahren ein großer Wettbewerb unter den vier großen Stromanbietern in Deutschland ergeben, von dem der Kunde durch günstige Tarife profitieren kann.

Die meisten Menschen denken jedoch nach wie vor, dass der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter mit Unkosten oder gewissen Unbequemlichkeiten verbunden ist. Dies trifft jedoch in keiner Weise zu.
Durch einen Wechsel entstehen dem Kunden keinerlei Zusatzkosten. Es müssen zudem keine neuen Stromleitungen verlegt oder Stromzähler ersetzt werden.
Der Einzelne teilt seinem neuen Stromanbieter die bisherige Kundennummer, die Zählernummer und den Zählerstand mit. Alles Weitere übernimmt der neue Stromanbieter, der anhand des bisherigen Stromverbrauches den künftigen jährlichen Stromverbrauch anhand der Personen, die in dem Haushalt leben, schätzt.

Der bisherige örtliche Stromanbieter nimmt weiterhin wie gewohnt die Ablesung der Zählerstände vor und übernimmt die Versorgung des Haushaltes mit Strom. Die Abrechnung erfolgt jedoch anhand der Konditionen des neuen Stromanbieters.
Über eine zwischenzeitliche Abschaltung des Stroms bei einem Wechsel muss sich der Kunde im Übrigen keine Gedanken machen. Wenn die Kündigung des bisherigen Stromversorgers über den neuen Anbieter erfolgt, wird der Zeitpunkt hierfür so gewählt, dass dem Kunden keinerlei Beeinträchtigungen entstehen.

Vergleichen sie jetzt ihren Stromanbieter mit hunderten alternativer Stromanbieter: zum Stromrechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.